Zurück   2minman: Board > 2-Minuten-Manager > Allgemeines

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 07.09.2017, 16:59
TobiTorhagel TobiTorhagel ist offline
Top-Manager
 
Registriert seit: 03.03.2006
Beiträge: 1.722
Abgegebene Danke: 356
Erhielt 422 Danke für 328 Beiträge
Entwicklung der Gehälter

Inzwischen verdienen 8er in Südamerika ungefähr so viel wie 9er in Europa. 9er in Südamerika bekommen rund 50 Prozent mehr als ihre "Kollegen" in Südamerika.Noch vor ein paar Saisons war es quasi umgekehrt.Hat jemand eine Erklärung für diese Entwicklung?
__________________
_
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 07.09.2017, 21:00
SeQuax SeQuax ist offline
Fortgeschrittener
 
Registriert seit: 22.08.2008
Beiträge: 99
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge
Die Spielerpreise und Gehälter tendieren gegen 0, die Einnahmen sind hoch wie nie. Es soll der Wettbewerb um die 10er gestärkt werden, anders ist das nicht zu erklären.
__________________
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 07.09.2017, 21:17
Phoenixp2006 Phoenixp2006 ist offline
Top-Manager
 
Registriert seit: 23.12.2006
Beiträge: 2.619
Abgegebene Danke: 253
Erhielt 294 Danke für 218 Beiträge
Zitat:
Zitat von TobiTorhagel Beitrag anzeigen
Inzwischen verdienen 8er in Südamerika ungefähr so viel wie 9er in Europa. 9er in Südamerika bekommen rund 50 Prozent mehr als ihre "Kollegen" in Südamerika.Noch vor ein paar Saisons war es quasi umgekehrt.Hat jemand eine Erklärung für diese Entwicklung?
naja der grund wird die dreiecksanpassung sein (so nenn ich das für mich persönlich jedenfalls)

also die preise der 17j 7er bis 26j 10er die es so ja quasi nicht gibt, die aufgrund der horizontalen und vertikalen Anpassung aber jeden Tag eine Wertänderung erfahren.
In Eu sind diese erst nur nach oben gegangen seit einiger zeit fällt es jetzt und damit auch die gehälter der Klassen
welche mechanismen aber genau dazu führten ka, ich persönlich gehe davon aus das es da eiine kleine anpassung gegebenl hat und vllt Sa vergssen wurde

(die ewige steigerung war auch unlogisch der kauf eines 17j 7ers hat damit im endeffekt dafür gesorgt dass das verkaufsprodukt (22j 8er oder sowas) gleich mit gestiegen ist, was natürlich zu einer sich selbst antreibenden preisspirale geführt hat, jetzt macht das schon wieder etwas mehr sinn)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 07.09.2017, 21:39
TobiTorhagel TobiTorhagel ist offline
Top-Manager
 
Registriert seit: 03.03.2006
Beiträge: 1.722
Abgegebene Danke: 356
Erhielt 422 Danke für 328 Beiträge
Zitat:
Zitat von SeQuax Beitrag anzeigen
Die Spielerpreise und Gehälter tendieren gegen 0, die Einnahmen sind hoch wie nie. Es soll der Wettbewerb um die 10er gestärkt werden, anders ist das nicht zu erklären.
Ich mache trotz CC-Viertelfinale und sehr wahrscheinlicher Meisterschaft in Südamerika Verlust. Die Gehälter für 9er sind in Südmaerika so hoch wie sie es noch nie waren (erst seit vier oder fünf Spieltagen fallen sich wieder leicht)

Für Neueinsteiger ist es leicht Geld zu machen, vermutlich war das auch eine der Absichten, die dahinter stecken. Für TopTeams dagegen ist es finanziell weit schwerer als es das noch vor fünf oder sechs Saisons war.
__________________
_

Geändert von TobiTorhagel (07.09.2017 um 21:43 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 08.09.2017, 05:21
Benutzerbild von waltercreehan
waltercreehan waltercreehan ist offline
Fortgeschrittener
 
Registriert seit: 05.12.2005
Beiträge: 154
Abgegebene Danke: 17
Erhielt 35 Danke für 27 Beiträge
Das Problem bei der Gehaltsberechnung ist, dass sie sich am durchschnittlichen Marktwert auf dem Transfermarkt orientiert. Die einzelnen Klassen sind aber alle gleichwertig. Dadurch dominieren die quasi nicht existenten Top-Spieler/Talente, die aber Preise über 50 Mio haben, den Durchschnitt.
Wenn sich der Preis eines 100 Mio Spielers um 1% bewegt, hat das genauso viel Auswirkung auf den Durschnitt als wenn sich der Preis eines 10 Mio Spielers um 10% bewegt, oder der eines 2 Mio Spielers um 50%.
Ich würde vorschlagen, den Durchschnittlichen Marktwert mit der Häufigkeit der Spieler zu gewichten. Damit wird die Preisentwicklung für die tatsächlich vorhandenen Spieler interessant, nicht die automatische Anpassung der sowieso nicht vorhandenen 17J/10er.

Also einmal pro Saison (um die Rechenlast zu begrenzen), wird gezählt wie viele Spieler es in den einzelnen Klassen gibt, und dann der Marktwert der Klasse mit ihrer Häufigkeit multipliziert, und dann der Durchschnitt über diese Werte gebildet. Der Umrechnungsfaktor von DurchschnittsMW zu Gehalt muss dann natürlich einmal angepasst werden, aber das sollte kein Aufwand sein.
__________________
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu waltercreehan für den nützlichen Beitrag:
PeterMueller (10.09.2017)
  #6  
Alt 08.09.2017, 06:52
pollux2054 pollux2054 ist offline
Manager
 
Registriert seit: 15.02.2008
Beiträge: 418
Abgegebene Danke: 98
Erhielt 57 Danke für 43 Beiträge
Das sich die Unterschiede zwischen Europa und Südamerika quasi gewendet haben liegt in erster Linie daran das der Jugendspielermarkt durch das neue System in SA zusammengebrochen ist. In Europa dagegen floriert es besser als vorher.
In SA sind die Preise für junge 3er und 4er doppelt so hoch wie in Europa. Das hat natürlich Auswirkungen, horizontal, auf die Preise der gehandelten und auch nicht gehandelten Spieler. Und daraus ergeben sich natürlich auch höhere Gehälter.

Das der Jugenspielermarkt in SA zusammengebrochen ist liegt daran das dort, in allen 10 Ländern, reale Spieler noch bis in die 5.Liga hinein auch Jugendspieler kaufen wollen. So kostet in SA die Generierung eines 4ers 172%, in Europa 74%.

Die Kassen sind leer, das Angebot gering und die Nachfrage hoch. Somit steigende Preise, steigende Gehälter.

Geändert von pollux2054 (08.09.2017 um 07:32 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 08.09.2017, 09:49
Benutzerbild von Gauss
Gauss Gauss ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 17.02.2006
Ort: Viðareiði ;-)
Beiträge: 8.800
Abgegebene Danke: 29
Erhielt 754 Danke für 443 Beiträge
Zitat:
Zitat von waltercreehan Beitrag anzeigen
Das Problem bei der Gehaltsberechnung ist, dass sie sich am durchschnittlichen Marktwert auf dem Transfermarkt orientiert. Die einzelnen Klassen sind aber alle gleichwertig. Dadurch dominieren die quasi nicht existenten Top-Spieler/Talente, die aber Preise über 50 Mio haben, den Durchschnitt.
Wenn sich der Preis eines 100 Mio Spielers um 1% bewegt, hat das genauso viel Auswirkung auf den Durschnitt als wenn sich der Preis eines 10 Mio Spielers um 10% bewegt, oder der eines 2 Mio Spielers um 50%.
Das ist falsch. Die Gehaltsberechnung orientiert sich am durchschnittlichen relativen Marktwert (also dem aktuellen Marktwert im Verhältnis zum ursprünglichen Marktwert - das was früher mal als Nachfrage in % in der Nachfragetabelle stand). Wenn es für einen 100-Mio-Spieler um einen Prozentpunkt nach oben geht, hat das genauso viel Auswirkung wie wenn es für einen 2-Mio-Spieler um einen Prozentpunkt nach oben geht.
Trotzdem wäre dein Vorschlag mit einer Wichtung um die Häufigkeit der jeweiligen Spielerklasse duchaus sinnvoll.
__________________
(2.Liga Färöer) Lundi Føroyar Bóltfelag ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ Redondo Club Atlético de Punta Arenas (4.Liga Chile)
Nationaltrainer der Färöer und Vize-Europameister Saison 14
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 08.09.2017, 10:18
Benutzerbild von waltercreehan
waltercreehan waltercreehan ist offline
Fortgeschrittener
 
Registriert seit: 05.12.2005
Beiträge: 154
Abgegebene Danke: 17
Erhielt 35 Danke für 27 Beiträge
Die Entwicklung der Gehälter passte in den letzten beiden Saisons aber auch ganz gut zur 'Gesamtwert'-Kurve des Transfermarktes, und die ist ein ungewichtetes Mittel über die Preise der einzelnen Klassen. So kam ich auf die Idee.

Aber letztendlich ist es egal ob das Dreieck oben rechts die Gehälter willkürlich in die eine oder andere Richtung schiebt, weil die Klassen einfach die teuersten sind, oder weil sie 1/3 der Klassen ausmachen, und die Hälfte links unten sich eh nicht bewegt. Und eine Gewichtung nach real existierenden Spielern behebt den Effekt in beiden Fällen.
__________________
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 08.09.2017, 13:01
Benutzerbild von Rambaldi
Rambaldi Rambaldi ist offline
Manager
 
Registriert seit: 14.08.2007
Beiträge: 862
Abgegebene Danke: 135
Erhielt 106 Danke für 76 Beiträge
Zitat:
Zitat von Phoenixp2006 Beitrag anzeigen
ich persönlich gehe davon aus das es da eine kleine anpassung gegeben hat und vllt Sa vergessen wurde
jawoll vergessen
__________________


Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 10.09.2017, 00:35
THEBLACKADDER THEBLACKADDER ist offline
Fortgeschrittener
 
Registriert seit: 06.09.2007
Beiträge: 53
Abgegebene Danke: 14
Erhielt 7 Danke für 5 Beiträge
Gehälter sind jedenfalls pervers!

Da hast Du in den Liga 4 oder 3 nicht wenige Teams, die vom Kader durchaus auch in Liga 1 spielen könnten. Möchte nicht wissen, was die alle an Gehältern schlucken müssen.

Habe auch mal daran gedacht, mir eine alten 9er zuzulegen, um die Mannschaft kurzfristig zu pushen. Aber als ich dessen Gehaltsvorstellung sah, wurde mir übel...

Kleiner Trost an diejenigen, die sich über hohe Prämien für niederklassige Vereine beschweren - in den unteren Ligen ist es sehr schwer, noch was zu reissen. Liga 5 weiss ich nicht, aber selbst mit 500 Millionen auf dem Konto ist ja nicht viel auf lange Zeit zu machen, bei den Gehältern...

Aber egal, es ist, wie es ist.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:26 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2min.org - Impressum