Zurück   2minman: Board > Sonstiges > RL - Diskussionen > Sport

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 01.07.2012, 11:32
TobiTorhagel TobiTorhagel ist offline
Top-Manager
 
Registriert seit: 03.03.2006
Beiträge: 1.725
Abgegebene Danke: 356
Erhielt 422 Danke für 328 Beiträge
London 2012

Die Fußball- EM ist heute Abend zu Ende, da wirft schon das größte Sportereignis, das die Welt kennt seine Schatten voraus: Die Olympischen Sommerspiele in London. In vier Wochen geht es los.

Ich selbst bin eher ein Fan von Winterspielen, bei den Sommerspielen gibt es ziemlich viele Sportarten, die mich überhaupt nicht interessieren, aber ich finde es trotzdem gut, dass bei Olympia Sportarten in den Mittelpunkt rücken, für die sich zum Teil nur ganz, ganz wenige überhaupt interessieren. Wenn man bedenkt, wie Sportler sich in allen Disziplinen für ihr Highlight quälen haben sie diese Aufmerksamkeit auch mehr als verdient. Ich hoffe, dass auch dieses mal wieder ein paar unvergessliche Sportmomente dabei sein werden.

Hier als Einstimmung mal ein Video mit Ausschnitten der besten Mannschaft, die jemals auf diesem Planeten gespielt hat: Das Dreamteam (das schreibe ich bewusst nicht in Anführungsstrichen )von 1992:

http://www.youtube.com/watch?v=Hhnj-kr9_Zs

Ich hab`mal gelesen, dass der Coach der Amis während es gesamten Turniers nicht eine einzige Auszeit genommen hat!

Das Basketball-Turnier hat sicher auch dieses mal das Zeug zu einem Olympia-Highlight, vor allem weil die anderen Nationen gegenüber den USA stark aufgeholt haben. Die Goldmedaille der USA ist jedenfalls nicht sicher, auch wenn meines Wissens fast alle Stars antreten werden (ich glaube Wade und Bosh haben verletzungsbedingt abgesagt).
Das deutsche Team ist ja leider nicht qualifiziert.Auch bitter finde ich, dass die Handballer nicht dabei sind und die Fußballer haben es auch wieder mal nicht geschafft.

Die olympischen "Kernsportarten" Schwimmen und Leichtathletik finde ich nur besingt interessant, aber Olympia gucke ich mir schon relativ viel an, wenn ich denn die Zeit dazu haben sollte. Bin z.B. gespannt, ob Paul Biedermann auf seinen Strecken Michael Phelps Paroli bieten kann.

Ein Thema, was bei Olympia ja leider immer eine Rolle spielt ist das Thema Doping:
Wer sich ein bisschen für Leichtathletik interessiert der weiß, dass bei den Frauen viele Weltrekorde heute nicht mal annähernd erreicht werden.Ich vermute, dass das daran liegt, dass heuzutage Frauen nicht mehr so excessiv mit Testosteron gedopt sind, was z.B. auch bei vielen DDR-Dopingopfern zu schwerwiegenden körperlichen Schäden geführt hat.
Bei den Männdern dagegen ist heute kein Weltrekord unerreicht und ein Usain Bolt läuft zwei Zehntel schneller als Ben Johnson 1988 gelaufen ist...

Ich freue mich als selbst Aktiver fast am meisten auf die Tischtennis-Wettbewerbe. Das Tennis-Turnier auf dem "heiligen Rasen" von Wimbledon wird bestimmt auch ein toller Wettkampf. Worauf freut ihr euch am meisten?
__________________
_

Geändert von TobiTorhagel (01.07.2012 um 11:37 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 04.07.2012, 15:40
songokuxl songokuxl ist offline
Manager
 
Registriert seit: 31.12.2006
Ort: Raunheim
Beiträge: 338
Abgegebene Danke: 113
Erhielt 411 Danke für 306 Beiträge
Zitat:
Zitat von TobiTorhagel Beitrag anzeigen
Meinst du das mit "kein Olympia-Fan" jetzt nur auf Fußball bezogen oder generell?
Generell bis auf wenige Ausnahmen, insbesondere die klassischen Disziplinen.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05.07.2012, 16:53
TobiTorhagel TobiTorhagel ist offline
Top-Manager
 
Registriert seit: 03.03.2006
Beiträge: 1.725
Abgegebene Danke: 356
Erhielt 422 Danke für 328 Beiträge
Zitat:
Zitat von songokuxl Beitrag anzeigen
Generell bis auf wenige Ausnahmen, insbesondere die klassischen Disziplinen.
Ist natürlich alles Geschmacksache. Ich interessiere mich natürlich auch nicht für alle Sportarten, aber ich finde es schön, dass auch die sogenannten Randsportarten alle vier Jahre im Mittelpunkt der Weltöffentlichkeit stehen. Und ich bewundere jeden (sauberen) Olympioniken, der sich in aller erster Linie nur für "Ruhm und Ehre" quält, denn die Sportler die damit reich werden sind bei Olympia in der absoluten Minderheit. Die machen das aus purem Ehrgeiz und Lust am Sport.

Ich versuche es mal mit einer kleinen Vorschau aus deutscher Sicht, die natürlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit hat:

Im Schwimmen gibt es realistische Medaillenchancen wohl nur für Paul Biedermann und Britta Steffen, sowie die ein oder andere Staffel. Vielleicht springt ja auch die ein oder andere Überraschungsmedaille raus.

In der Leichtathletik haben deutsche Sportler hauptsächlich in den Wurfdisziplinen Chancen. Im Weitsprung der Männer könnte auch was gehen.

Traditionell holt Deutschland ja immer viele Medaillen im Kanu, Rudern und Pferdesport. Alles Sportarten mit denen man mich "jagen" kann und von denen ich keine Ahnung habe
Ähnliches gilt für den Bahnradsport, wo Deutschland bei vergangenen Spielen auch recht erfolgreich war. Auf der Straße ist vielleicht Gold für Tony Martin im Zeitfahren drin, auch wenn die Chancen nach seinem Sturz bei der Tour eher schlecht stehen.

Im Tischtennis hoffe ich, dass Timo Boll eine Einzelmedaille holen kann. Die Mannschaft der Herren ist Favorit auf Silber. Im Tennis haben die Frauen Chancen auf Edelmetall
Ergänzungen sind sehr willkommen
__________________
_

Geändert von TobiTorhagel (05.07.2012 um 17:07 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 17.07.2012, 11:37
Benutzerbild von Bball
Bball Bball ist offline
Fortgeschrittener
 
Registriert seit: 01.10.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 176
Abgegebene Danke: 1.102
Erhielt 198 Danke für 169 Beiträge
Bball eine Nachricht über ICQ schicken
Zitat:
Zitat von TobiTorhagel Beitrag anzeigen
Hier als Einstimmung mal ein Video mit Ausschnitten der besten Mannschaft, die jemals auf diesem Planeten gespielt hat: Das Dreamteam (das schreibe ich bewusst nicht in Anführungsstrichen )von 1992:

http://www.youtube.com/watch?v=Hhnj-kr9_Zs

Ich hab`mal gelesen, dass der Coach der Amis während es gesamten Turniers nicht eine einzige Auszeit genommen hat!

Das Basketball-Turnier hat sicher auch dieses mal das Zeug zu einem Olympia-Highlight, vor allem weil die anderen Nationen gegenüber den USA stark aufgeholt haben. Die Goldmedaille der USA ist jedenfalls nicht sicher, auch wenn meines Wissens fast alle Stars antreten werden (ich glaube Wade und Bosh haben verletzungsbedingt abgesagt).

Wade, Bosh, Rose und Howard fehlen. Mit Howard und Rose im Kader wäre das aktuelle Team dem Dream Team ebenbürtig, aber gerade durch den Ausfall von Howard fehlt da eine Qualität und unterm Korb wäre das 1992 überlegen. Aber mit Howard und Rose... Hätte ich auf die heutigen gesetzt. Mich wundert ein wenig, dass Bynum nicht nominiert wurde und man nur mit einem hauptberuflichen Center in das Turnier geht, aber Coach K wird sich schon was dabei gedacht haben... Die Amis sind mit Abstand Favorit. Ungefähr so, als würdest du Barcelona die Afrikanische Champions League spielen lassen

Man muss beachten: Im Basketball sind die Unterschiede zu Teams von vor 20 Jahren nicht so gravierend wie im Fußball. Unsere aktuelle Nationalmannschaft würde die Weltmeister von 1990 mit 10:0 nach Hause schicken, allein wegen der Geschwindigkeit
__________________
"The best argument against democracy is a five-minute conversation with the average voter" Winston Churchill
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 17.07.2012, 11:51
TobiTorhagel TobiTorhagel ist offline
Top-Manager
 
Registriert seit: 03.03.2006
Beiträge: 1.725
Abgegebene Danke: 356
Erhielt 422 Danke für 328 Beiträge
Zitat:
Zitat von Bball Beitrag anzeigen
Die Amis sind mit Abstand Favorit. Ungefähr so, als würdest du Barcelona die Afrikanische Champions League spielen lassen
Hm, du bist der Fachmann, aber ist es nicht so, dass die Spanier mit den Gasol-Brüdern, Navarro und Co die Amis an einem sehr guten Tag schlagen können und dass diese beiden Teams sich auf vielen Positionen nahezu auf Augenhöhe befinden?

Was sind aus deiner Sicht eigentlich die größten Unterschiede zwischen NBA und FIBA-Basketball (abgesehen von der unterschiedlichen Regel bei den Schritten und der unterschiedlich weiten Drei-Punkte-Linie)?

Zitat:
Zitat von Bball Beitrag anzeigen
Man muss beachten: Im Basketball sind die Unterschiede zu Teams von vor 20 Jahren nicht so gravierend wie im Fußball. Unsere aktuelle Nationalmannschaft würde die Weltmeister von 1990 mit 10:0 nach Hause schicken, allein wegen der Geschwindigkeit
Und genau deshalb glaube ich ja, dass die heutige Generation gegen das Dreamteam kein Land sehen würde
Aber das kann ich fachlich nicht begründen, sondern ist rein subjektiv.

Was die Unterschiede angeht ist es aber doch so, dass die übrigen Nationen gegenüber den Amis extrem aufgeholt haben oder?
So klar wie das 92er Team gewinnen sie ihre Spiele heute jedenfalls nicht mehr. Wobei das in meinen Augen halt auch daran liegt, dass sie schwächer sind als damals
__________________
_

Geändert von TobiTorhagel (17.07.2012 um 11:58 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 17.07.2012, 12:49
Benutzerbild von Ferinho
Ferinho Ferinho ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 18.03.2012
Beiträge: 3.443
Abgegebene Danke: 219
Erhielt 460 Danke für 271 Beiträge
Zitat:
Zitat von TobiTorhagel Beitrag anzeigen
Hm, du bist der Fachmann, aber ist es nicht so, dass die Spanier mit den Gasol-Brüdern, Navarro und Co die Amis an einem sehr guten Tag schlagen können und dass diese beiden Teams sich auf vielen Positionen nahezu auf Augenhöhe befinden?
Das muss aber ein wirklich sehr guter Tag sein. Wobei die Spanier sehr konsequent sind und durch ihr ständiges Foul-Gefordere (ganz im Gegensatz zu deren Fussballer-Kollegen!) fix viele Freiwürfe rausholen können.
Die USA sehe ich 2012 aber weit vorne.


Zitat:
Was sind aus deiner Sicht eigentlich die größten Unterschiede zwischen NBA und FIBA-Basketball (abgesehen von der unterschiedlichen Regel bei den Schritten und der unterschiedlich weiten Drei-Punkte-Linie)?
Die Euroleague hat schon stark aufgeholt, aber die NBA ist trotzdem noch klar vorne. Allein schon aus athletischen Gründen und denen des Tempos. Die NBA weist zudem mehr (individuelle) Klasse auf - und das durch die Bank (=Vereine) durch.


Zitat:
Was die Unterschiede angeht ist es aber doch so, dass die übrigen Nationen gegenüber den Amis extrem aufgeholt haben oder?
So klar wie das 92er Team gewinnen sie ihre Spiele heute jedenfalls nicht mehr. Wobei das in meinen Augen halt auch daran liegt, dass sie schwächer sind als damals
Das definitiv. Gerade Spanien, Frankreich, Russland und diverse andere Nationen wie Griechenland, Litauen und Argentinien haben Potenzial aufzuweisen, das langen könnte, die US-Boys an einem sehr guten Tag zu schlagen.
Nur leider fehlt Spanien aktuell Rubio, Parker (FRA) und Ginobili (ARG) sind auch nicht mehr die jüngsten und benötigen daher viele Pausen, so dass die USA zu dem Zeitpunkt, wo diese Spieler auf der Bank sitzen, davonziehen dürften.

Alles andere als die Goldmedaille für die US-Boys würde mich stark verwundern.
LBJ, Kobe und Durant allein sind schon stark genug, diverse Teams allein auszuschalten.
__________________
Nórðmænn Tórshavn ÍF - Färöer, Liga 2
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 17.07.2012, 13:33
Benutzerbild von Bball
Bball Bball ist offline
Fortgeschrittener
 
Registriert seit: 01.10.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 176
Abgegebene Danke: 1.102
Erhielt 198 Danke für 169 Beiträge
Bball eine Nachricht über ICQ schicken
Zitat:
Zitat von TobiTorhagel Beitrag anzeigen
Hm, du bist der Fachmann, aber ist es nicht so, dass die Spanier mit den Gasol-Brüdern, Navarro und Co die Amis an einem sehr guten Tag schlagen können und dass diese beiden Teams sich auf vielen Positionen nahezu auf Augenhöhe befinden?

Was sind aus deiner Sicht eigentlich die größten Unterschiede zwischen NBA und FIBA-Basketball (abgesehen von der unterschiedlichen Regel bei den Schritten und der unterschiedlich weiten Drei-Punkte-Linie)?
Wichtigster Regelunterschied: Bei den FIBA Regeln darf man, wenn man ins Dribbling übergeht, das Standbein erst heben, sobald der Ball auf dem Boden ist. Klingt Trivial, aber macht es Verteidigern deutlich einfacher.
Ansonsten: 12 Minuten pro Viertel (dadurch sind die Spieler schonmal ausdauernder als die meisten Fiba Akteure. Double Overtime ist erst ein normales NBA Spiel), damit einher gehend mehr Timeouts und 1 Foul mehr Pro Spieler und für Team Fouls.
Das Spielfeld in der NBA ist größer (minimal), die Freiwurflinie ein paar cm näher.
Und in der NBA ist es verboten den Ball vom Ring wegzuschlagen, laut Fiba Regeln so weit ich weiß erlaubt.



Zitat:
Und genau deshalb glaube ich ja, dass die heutige Generation gegen das Dreamteam kein Land sehen würde
Aber das kann ich fachlich nicht begründen, sondern ist rein subjektiv.

Was die Unterschiede angeht ist es aber doch so, dass die übrigen Nationen gegenüber den Amis extrem aufgeholt haben oder?
So klar wie das 92er Team gewinnen sie ihre Spiele heute jedenfalls nicht mehr. Wobei das in meinen Augen halt auch daran liegt, dass sie schwächer sind als damals
Die anderen Nationen haben stark aufgeholt, aber die Amerikaner können ihre Bank einwechseln und haben immer noch eine Qualität auf dem Kader, die die gegnerischen Mannschaften evtl. in ihrer Starting Five erreichen können, weswegen schon sehr viel zusammen kommen muss, damit diese Amerikaner geschlagen werden. Du hast da ein All Star Team, was vorher ordentlich trainieren konnte.


Zum Dream Team: Das lässt sich relativ schlecht vergleichen, der Basketball damals war auch noch ein wenig anders, was Pfiffe etc anging. Aber wenn ich die Mannschaften direkt gegenüber stelle hat 2012 Vorteile auf dem Point Guard (mit Rose und Wade wäre es noch stärker). Dafür hätte 2012 auf dem Center aktuell 1992 nix entgegenzusetzen gehabt, mit Ewing Robinson und Malone.

Wre Dwight Howard dabei, würde sich die Debatte erübrigen, dann wäre 2012 stärker als 1992. Ohne Howard fehlt halt ein wirklich dominanter Big Man. Aber egal wie: Das Basketballturnier wird für mich das Interessanteste an dieser Olympiade. Der Rest is irgendwie nicht mein Sport.
__________________
"The best argument against democracy is a five-minute conversation with the average voter" Winston Churchill
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Bball für den nützlichen Beitrag:
TobiTorhagel (17.07.2012)
  #8  
Alt 17.07.2012, 13:49
TobiTorhagel TobiTorhagel ist offline
Top-Manager
 
Registriert seit: 03.03.2006
Beiträge: 1.725
Abgegebene Danke: 356
Erhielt 422 Danke für 328 Beiträge
Zitat:
Zitat von Bball Beitrag anzeigen

Die anderen Nationen haben stark aufgeholt, aber die Amerikaner können ihre Bank einwechseln und haben immer noch eine Qualität auf dem Kader, die die gegnerischen Mannschaften evtl. in ihrer Starting Five erreichen können, weswegen schon sehr viel zusammen kommen muss, damit diese Amerikaner geschlagen werden. Du hast da ein All Star Team, was vorher ordentlich trainieren konnte.
Aber das mit der extrem hohen Qualität im Vergleich zu den anderen Teams gilt dann vermutlich nur für die 10-12 besten Spieler, oder?
Weil bei Weltmeisterschaften kriegen die USA ja regelmäßig "Haue". Sie haben zwar 2010 den Titel gewonnen, aber sie sind "nicht mal" Rekordweltmeister, sondern haben nur vier Titel bei 16 Weltmeisterschaften geholt wie ich gerade mal "ergoogelt" habe.Unter anderem haben sie ja bei der Heim-WM 2002 ein Debakel erlebt und nicht mal `ne Medaille geholt.
__________________
_
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 17.07.2012, 14:09
Benutzerbild von Bball
Bball Bball ist offline
Fortgeschrittener
 
Registriert seit: 01.10.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 176
Abgegebene Danke: 1.102
Erhielt 198 Danke für 169 Beiträge
Bball eine Nachricht über ICQ schicken
Die Amis ham 1992 angefangen mit dem Dreamteam und dann nach und nach nachgelassen, da die Spieler keine Lust hatten. Der Kader von 2002 http://www.usabasketball.com/mens/na.../mwc_2002.html wäre vom Dream Team und vom aktuellen Kader auch mit 30-40 Punkten geputzt worden 2004 Waren primär Nachwuchsspieler im Kader.

Und die Ausfälle der USA haben sie gut ersetzt. Kannst den Aktuellen Kader noch erweitern mit Rose, Wade, Bynum, Bosh, Howard und bestimmt noch einigen anderen^^
__________________
"The best argument against democracy is a five-minute conversation with the average voter" Winston Churchill
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 17.07.2012, 14:29
TobiTorhagel TobiTorhagel ist offline
Top-Manager
 
Registriert seit: 03.03.2006
Beiträge: 1.725
Abgegebene Danke: 356
Erhielt 422 Danke für 328 Beiträge
Zitat:
Zitat von Bball Beitrag anzeigen
2004 Waren primär Nachwuchsspieler im Kader.
James und wade waren damals natürlich wirklich noch sehr jung. Aber Leute wie Iverson oder Tim Duncan sind jetzt auch keine Graupen,oder
__________________
_
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 17.07.2012, 15:41
Benutzerbild von Bball
Bball Bball ist offline
Fortgeschrittener
 
Registriert seit: 01.10.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 176
Abgegebene Danke: 1.102
Erhielt 198 Danke für 169 Beiträge
Bball eine Nachricht über ICQ schicken
Zitat:
Zitat von TobiTorhagel Beitrag anzeigen
James und wade waren damals natürlich wirklich noch sehr jung. Aber Leute wie Iverson oder Tim Duncan sind jetzt auch keine Graupen,oder
Ich war nie ein großer AI Fan, aber im Endeffekt hattest du in dem Team AI, Duncan und mit abstrichen Stoudamire, die damals groß waren. Dann noch nen paar gute wie Marion und der Rest war jung. Kein Vergleich zu den Mannschaften von 2008-2012 oder 1992-1996 (ein Abstrich noch für 2000: http://www.youtube.com/watch?v=OUp7ZJmf1wc )
__________________
"The best argument against democracy is a five-minute conversation with the average voter" Winston Churchill
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 28.07.2012, 17:19
Benutzerbild von Bball
Bball Bball ist offline
Fortgeschrittener
 
Registriert seit: 01.10.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 176
Abgegebene Danke: 1.102
Erhielt 198 Danke für 169 Beiträge
Bball eine Nachricht über ICQ schicken
Unsre Schwimmer ham sich ja schonmal schön blamiert...
__________________
"The best argument against democracy is a five-minute conversation with the average voter" Winston Churchill
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 28.07.2012, 19:09
songokuxl songokuxl ist offline
Manager
 
Registriert seit: 31.12.2006
Ort: Raunheim
Beiträge: 338
Abgegebene Danke: 113
Erhielt 411 Danke für 306 Beiträge
Zitat:
Zitat von Bball Beitrag anzeigen
Unsre Schwimmer ham sich ja schonmal schön blamiert...
Auch nix Neues^^

Die Eröffnungsfeier fand ich gelungen.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 28.07.2012, 19:32
Benutzerbild von Ferinho
Ferinho Ferinho ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 18.03.2012
Beiträge: 3.443
Abgegebene Danke: 219
Erhielt 460 Danke für 271 Beiträge
Zitat:
Zitat von songokuxl Beitrag anzeigen
Die Eröffnungsfeier fand ich gelungen.
Naa na na nananaaaaa, nanananaaaaaa, hey Jude!
Gänsehaut-Stimmung pur als Athleten/Zuschauer in's Lied mit eingestimmt haben.
__________________
Nórðmænn Tórshavn ÍF - Färöer, Liga 2
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 28.07.2012, 19:51
TobiTorhagel TobiTorhagel ist offline
Top-Manager
 
Registriert seit: 03.03.2006
Beiträge: 1.725
Abgegebene Danke: 356
Erhielt 422 Danke für 328 Beiträge
Zitat:
Zitat von Bball Beitrag anzeigen
Unsre Schwimmer ham sich ja schonmal schön blamiert...
Bin kein Experte aber ich denke wirklich blamiert haben sich "nur" die Staffel und Biedermann.Ich traue ihm trotzdem zu, dass er auf seiner Lieblingsstrecke 200 Meter Freistil morgen `ne Medaille holt.

Aus britischer ging das Straßenrennen ja mal gründlich daneben. Was nützt der beste Sprinter der Welt, wenn am Ende eine Ausreißergruppe ankommt.
__________________
_
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:37 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2min.org - Impressum