Zurück   2minman: Board > Länder > Süd- und Westeuropa > Portugal

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 13.04.2012, 17:51
Benutzerbild von Ferinho
Ferinho Ferinho ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 18.03.2012
Beiträge: 3.443
Abgegebene Danke: 219
Erhielt 460 Danke für 271 Beiträge
Ausrufezeichen Primäre Zielsetzung ab S33 | Änderungen im Spiel

Um einige Portugiesen aus ihrem (Foren-)Dornröschenschlaf zu wecken und möglicherweise eine Diskussion loszulösen, die das ganze Land betrifft; würde mich interessieren, inwieweit die Planungen bezüglich der Nationalmannschaft und der international vertretenen Teams ab Saison 33 aussehen.

Wie in hiesigem Thread nachzulesen, stehen gravierende Änderungen bezüglich der komplexen Themen Nationalmannschaft, 5-Jahreswertung und Jugendförderung an.
Erstere beiden dürften bislang die wenigsten interessiert haben, da der Einfluss auf die wenigsten direkte und vor allem spürbare Auswirkungen hatte. Dies ändert sich (höchstwahrscheinlich) mit Saisonwechsel!

Um dem Land die Möglichkeit zu geben, sich aktiv an einer Gestaltung der weiteren Vorgehensweise des Nationaltrainergespanns zu beteiligen, sollte ein Meinungsaustausch im Vorraus getätigt werden, um eventuell späteren Problemen und Missverständnissen vorzubeugen. Des Weiteren interessiert die Jugendförderung und der eigene Erfolg jeden, so dass man hier die Möglichkeit bekommt, sich zu äußern.

Grob zusammengefasst ergeben sich folgende grundlegende Änderungen:
  • Die Nationalmannschaft (und ihr Erfolg) ist für das (erhöhte) Zuschaueraufkommen jedes einzelnen Vereins verantwortlich.
  • Die 5-Jahreswertung wird nun nur noch durch die international vertretenen Vereine beeinflusst und verändert.
  • Die Platzierung des Landes in der 5-Jahreswertung ermöglicht billigere Preise für Jugendspieler.


Angesichts dessen ist es unerlässlich, über die weitere Zielsetzung mit der Nationalmannschaft und den zu verteilenden (N) zu beratschlagen, so dass es langfristig positive Auswirkungen auf das gesamte Land hat.

Elementar wichtig für nahezu jeden Verein ist die Jugendförderung und daraus resultierend die Verfügbarkeit an (vielen und guten) Jugendspielern.
Mit der Umgestaltung der Jugendförderung gab es bereits einen krassen Einschnitt, der die Planungen vieler Manager über den Haufen geworfen hat und zu einem Umdenken führt bzw. führen muss, da insbesondere den Stärken 3 und 4 in den Ligen 4 und 5 immer mehr eine gewichtigere Bedeutung zukommt.
Jugendspieler werden immer, unabhängig von ihrer Stärke, ein wichtiger Bestandteil des Spiels sein, so dass m.M.n. dem große Beachtung geschenkt werden sollte.

Betrachten wir kurz die Vorteile der einzelnen Änderungen:
  • Die Nationalmannschaft (und ihr Erfolg) ist für das (erhöhte) Zuschaueraufkommen jedes einzelnen Vereins verantwortlich.
    • Sofern der Großteil der Manager (bestenfalls natürlich alle) nach und nach auf ein Sitzplatzstadion setzt, werden die Einnahmen für einen selber als auch für die Jugendförderung ansteigen. Die Erfolge der Nationalmannschaft würden mit Erhöhung des Zuschaueraufkommens für weitere Millionen an Geldern sorgen, die beiden Seiten (Manager und Jugendförderung) helfen.

Punkt zwei und drei kann man zusammengefasst betrachten:
  • Die 5-Jahreswertung wird nun nur noch durch die international vertretenen Vereine beeinflusst und verändert.
  • Die Platzierung des Landes in der 5-Jahreswertung ermöglicht billigere Preise für Jugendspieler.
    • Konkret bedeutet dies, dass ein (saisonales) gutes Abschneiden der portugiesischen Vereine im EC und CC das Land selbst in der 5JW weit nach vorne bringt und umso weiter man oben steht, desto billiger werden die Jugendspieler für jeden einzelnen Verein (optimal Platz 1-5 => 30% Reduzierung).


Mit sportlichem Erfolg auf beiden Ebenen - mit der Nationalmannschaft und den Vereinen im internationalen Geschäft - ergäben sich perfekte Rahmenbedinungen für das gesamte Land, da a) mehr Geld für jeden einzelnen zusammenkommt und b) mit einer besser wirtschaftenden Jugendförderung mehr Jugendspieler generiert und gekauft werden können (Erhöhung des Limits von 5ern und 6ern eingeschlossen).
Daraus resultierend könnte es mehr junge 6er geben, die früh aufsteigen und so zu einer sinnvollen Bereicherung für die Nationalmannschaft, aber auch den international vertretenen Teams werden könnten. Dies würde langfristigen Erfolg und damit zusammenhängend ein 'besser wirtschaftendes Land' auf längere Zeit sichern.


Letzten Endes gäbe es drei Varianten, die man für die weitere Vorgehensweise auswählen könnte. Die Auswahl selbst wird entscheidend für eben genannte 'rosige' Zukunft sein, so dass m.E. darüber diskutiert werden sollte.
  • 100%ige Beachtung der Nationalmannschaft, dafür weitestgehende Vernachlässigung international vertretener Teams.
    • Sofern die Nm erfolgreich ist, sind Boni auf das Zuschaueraufkommen (=Mehreinnahmen) möglich.
    • Die 5JW wird dabei aber weitest gehend vernachlässigt, da keine stärkende Unterstützung der 'Internationalen' mit (N).
      => höchstwahrscheinlich kein bzw. geringer Preiserlass auf Jugis
  • 100%ige Beachtung der 'Internationalen', dafür weitestgehend Vernachlässigung der Nm
    • Wahrscheinlich höhere Platzierung in 5JW möglich
    • => (hoher) Preiserlass auf zu erwerbende Jugendspieler
    • Wahrscheinlich 'schlechte' Leistungen der Nm und somit kein erhöhtes Zuschaueraufkommen (=Mehreinnahmen)
  • Konzentration auf Nationalmanschaft und 5-Jahreswertung


Letztere Variante wäre natürlich optimal, nur müsste die Nm stark genug sein und die variablen (N) könnten (bereits starken) Internationalen noch ein gewisses Plus an Stärke geben.

Aktuell steht die Nm m.E. sehr gut da, da sie doch relativ stark ist und der Großteil der Spieler noch recht (jung) ist. Die Arbeit des NT-Gespanns gefällt mir bis dahin.
International sind in der gegenwärtigen Saison bereits alle Vereine ausgeschieden (Stand: Actelfinale [!]), so dass es ungewiss ist, inwieweit sich dies kommende Saison ändert. Gerade von denen, die vermutlich international starten werden, wäre deren Meinung bezüglich deren Bestreben auf langfristigen Verbleib 'in Europa' primär wichtig, um eine bessere Entscheidung hinsichtlich der drei Varianten treffen zu können.


So, genug geschrieben, ihr seid dran. Hätte man alles sicher komprimieren können, aber lieber ausführlich statt zu wenig.
__________________
Nórðmænn Tórshavn ÍF - Färöer, Liga 2
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 14.04.2012, 10:45
HoloBender HoloBender ist offline
Fortgeschrittener
 
Registriert seit: 17.08.2011
Beiträge: 134
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 7 Danke für 5 Beiträge
Das ist viel zu unkonkret.

Jeder einzelne Manager in Liga1 muss seine Mannen optimal für EC/CC vorbereiten damit er in jedem Match das Optimum rausholt. Jetzt bleibt die Frage wie können wir den Manager "beeinflussen" noch mehr für unser Land zu geben und seine Männer nicht in der Liga auspowern zu lassen?

Vielleicht hilft es ja die einzelnen Mannschaften in der Saison im Forum zu bewerten und zu analysieren wieviel sie für unser Land getan haben.
Vielleicht sollten sich die Mannschaften im EC/CC Saisonweise abwechseln.

Ich kann das eigentlich nur schwer aus Liga 5 beurteilen
__________________


Co-NT Argentiniens
(Arbeitssklave von Ferinho)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 14.04.2012, 11:08
Benutzerbild von Ferinho
Ferinho Ferinho ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 18.03.2012
Beiträge: 3.443
Abgegebene Danke: 219
Erhielt 460 Danke für 271 Beiträge
Zitat:
Zitat von HoloBender Beitrag anzeigen
Jetzt bleibt die Frage wie können wir den Manager "beeinflussen" noch mehr für unser Land zu geben und seine Männer nicht in der Liga auspowern zu lassen?

Vielleicht hilft es ja die einzelnen Mannschaften in der Saison im Forum zu bewerten und zu analysieren wieviel sie für unser Land getan haben.
Sofern Cumulai damit einverstanden ist und selbst wenig Zeit dafür hat, würde ich die Berichterstattung der (Miss)Erfolge aller portugiesischen Vereine in den internationalen Wettbewerben übernehmen - und dies in einer gewissen Regelmäßigkeit, wahrscheinlich am selbigen Tage, an dem die Spiele statt finden.


Jeden einzelnen Manager, der im EC/CC vertreten ist, für vollen Einsatz zu begeistern, fällt eventuell schwierig, da die möglichen negativen Auswirkungen auf den einzelnen nur minimal ausfallen.
Allein aber die in Aussicht stehenden Prämien für das Weiterkommen in EC/CC dürften m.M.n. schon ein gewichtiger Grund für 'vollen Einsatz' sein.
Zudem sind die 'Internationalen' allein verantwortlich für die Platzierung des Landes in der 5JW und daraus resultierend für die (billigen) Preise der Jugendspieler. Eine gute Platzierung dürfte in ihrem Ermessen liegen, da selbst sie auf Jugis angewiesen sind, um auf Dauer nicht finanziell unterzugehen bzw. einen kompletten Kaderumbruch (=> sportlicher Abstieg) zu vermeiden.

International Vollgas zu geben - unabhängig von der Förderung mit (N) seitens der Nationalmannschaft - dürfte damit in ihrem Interesse liegen.
Oder sehen das die Erstligisten etwa anders? Ich an ihrer Stelle würde höchstwahrscheinlich so handeln.


Zitat:
Vielleicht sollten sich die Mannschaften im EC/CC Saisonweise abwechseln.
Das dürfte fast automatisch geschehen, da nur die wenigsten, die international alles geben, in der Folgesaison wieder mit von der Partie sind.
Sofern die Liga einigermaßen konkurrenzfähig ist - und das ist sie definitiv - werden allein die E/F-Werte durch das 'Auspowern im EC/CC' dafür sorgen, das national oft abgeschenkt werden muss.
Erfahrene Manager dürften dies bestätigen können.
__________________
Nórðmænn Tórshavn ÍF - Färöer, Liga 2
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 14.04.2012, 19:11
Benutzerbild von FakeD
FakeD FakeD ist offline
Manager
 
Registriert seit: 24.09.2006
Beiträge: 409
Abgegebene Danke: 4
Erhielt 56 Danke für 30 Beiträge
ich denke dass der grossteil der manager gewillt ist international vollgas zu geben und zwar unabhängig davon ob sie dafuer mit ns unterstützt werden oder nicht. das sind zumindest meine erfahrungen der letzten jahre.

ich bin auch der meinung dass wir viele gute mannschaften mit potential nach oben haben.

die ganzen neuheiten sollen ja dazu beitragen dass das land enger zusammenrückt. die internationalen spiele werden bald im büro für alle zu verfolgen sein.

was den spagat zwischen nm und ec/cc anbelangt bin ich für einen mittelweg. wir haben aktuell eine gute nm. die will ich nicht einfach zerstören. ich habe in letzter zeit versucht die ns an starke und ambitionierte teams zu geben um evtl. den doppelten nutzen aus nm und ec/cc zu ziehen. wir sollten versuchen sowohl in der 5jw als auch in der länderliste im oberen viertel zu stehen. beide wege führen ja zu mehr js. einer der keine js kauft, dem wird wohl das bare geld durch erhöhtes fanaufkommen lieber sein. es weiss auch noch keiner wie sich das genau auswirkt von daher nehme ich von einem radikalkurs abstand und suche zunächst den mittelweg. die zerstörung einer nm lässt sich nicht rückgängig machen weil die eingespieltheit dann auf 0 ist. wenn man alle ns an ec/cc teilnehmer verteilt ist noch lange nicht gewährleistet dass auch jeder vollgas fährt und es bleibt die frage was man mit den ns macht wenn die mannschaften ausgeschieden sind.

btw: im forum war bei uns noch nie viel los.

früher, da meldeten sich noch die vegas, andis, coreys usw zu wort. gibt aber genug die ich noch nie hier gesehen habe. soll auch manager geben die wirklich nur 2 min am tag investieren.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 14.04.2012, 19:41
Benutzerbild von Ferinho
Ferinho Ferinho ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 18.03.2012
Beiträge: 3.443
Abgegebene Danke: 219
Erhielt 460 Danke für 271 Beiträge
Einen Mittelweg würde ich ebenfalls favorisieren, nur sind mir Begeisterung und sportlicher Ehrgeiz der Manager hierzulande hinsichtlich EC/CC noch nicht so bekannt, zumal es genügend Fälle (außerhalb Portugals) gab und gibt, denen das Land egal ist - sowohl auf den Einsatz international als auch auf das Abstellen fitter (N) bezogen.
Möglicherweise meldet sich einer der angesprochenen Protagonisten der kommenden Spielzeiten auch mal hier zu Wort, unabhängig von der trägen Forenaktivität. Für selbige könntest Du doch in Deiner Shoutbox werben und u.a. auf dieses Thema verweisen, da es alle angeht und von großer Bedeutung ist!?
Das der Nm so oder so weiterhin große Beachtung geschenkt wird, hatte ich mir auch gedacht, insofern erfreut mich deine Aussage.


Zitat:
Zitat von FakeD
ich bin auch der meinung dass wir viele gute mannschaften mit potential nach oben haben.
Potenzial für die Zukunft oder bereits aktuell vorhanden und ausgeschöpft? Denn lediglich eine einzige Mannschaft hat es diese Saison bis ins 1/16-Finale des CC geschafft, im EC erging es 'uns' noch schlechter. Lospech und/oder schwächelnde Gegenwart mit Aussicht auf bessere Zukunft?


Zitat:
die ganzen neuheiten sollen ja dazu beitragen dass das land enger zusammenrückt. die internationalen spiele werden bald im büro für alle zu verfolgen sein.
Das ist selbstverständlich eine grandiose Neuerung, nur möchte ich die Spiele im Forum publik machen, um sie einerseits zu archivieren - als angehender Historiker neige ich dazu, die baldige Vergangenheit zu bewahren - und andererseits, um die Spiele selbst etwas intensiver zu analysieren. Ein wenig auflockernde Berichterstattung kann neben dem tristen Alltag im 2MinMan sicher nicht schaden.^^
__________________
Nórðmænn Tórshavn ÍF - Färöer, Liga 2
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 14.04.2012, 20:36
Benutzerbild von FakeD
FakeD FakeD ist offline
Manager
 
Registriert seit: 24.09.2006
Beiträge: 409
Abgegebene Danke: 4
Erhielt 56 Danke für 30 Beiträge
Zitat:
Zitat von Ferinho Beitrag anzeigen
Potenzial für die Zukunft oder bereits aktuell vorhanden und ausgeschöpft? Denn lediglich eine einzige Mannschaft hat es diese Saison bis ins 1/16-Finale des CC geschafft, im EC erging es 'uns' noch schlechter. Lospech und/oder schwächelnde Gegenwart mit Aussicht auf bessere Zukunft?
potential bereits vorhanden und noch nicht ganz ausgeschöpft. ich selbst plane im moment auch den nächsten internationalen grossangriff. gib mir noch 3-4 saisons.

wir hatten diese saison in der tat ein wenig lospech. mehr war einfach nicht drin. die saisons davor lief es besser. ich sehe aber positiv der zukunft entgegen.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 14.04.2012, 21:06
Benutzerbild von FakeD
FakeD FakeD ist offline
Manager
 
Registriert seit: 24.09.2006
Beiträge: 409
Abgegebene Danke: 4
Erhielt 56 Danke für 30 Beiträge
Zitat:
Zitat von Ferinho Beitrag anzeigen
Grob zusammengefasst ergeben sich folgende grundlegende Änderungen:

1. Die Nationalmannschaft (und ihr Erfolg) ist für das (erhöhte) Zuschaueraufkommen jedes einzelnen Vereins verantwortlich.
2. Die 5-Jahreswertung wird nun nur noch durch die international vertretenen Vereine beeinflusst und verändert.
3. Die Platzierung des Landes in der 5-Jahreswertung ermöglicht billigere Preise für Jugendspieler.
beide strategien wirken sich auf die jugendförderung aus.

strategie nm:
mehr fanaufkommen für alle. bedeutet mehr einnahmen für jeden verein und somit auch für die jugendförderung was zu mehr verfügbaren js führt.

strategie ec/cc:
die herstellkosten der js werden reduziert. das führt nicht unbedingt zu billigeren js aber wiederum zu mehr verfügbaren js da mit gleicher einzahlung mehr js produziert werden.

man müsste das jetzt mal an einem konkreten beispiel durchrechnen aber ich denke unterm strich kommt bei beiden strategien etwa das gleiche raus.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 16.04.2012, 07:02
Vega Vega ist offline
Fortgeschrittener
 
Registriert seit: 04.04.2006
Beiträge: 99
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Das Vegalein liest gespannt mit.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 16.04.2012, 13:30
Benutzerbild von FakeD
FakeD FakeD ist offline
Manager
 
Registriert seit: 24.09.2006
Beiträge: 409
Abgegebene Danke: 4
Erhielt 56 Danke für 30 Beiträge
Zitat:
Zitat von Lumberjack Beitrag anzeigen
Wenn die Änderungen so umgesetzt werden, dann macht die Förderung der Internationalen aus finanzieller Sicht nur noch wenig Sinn. Dazu mal ein kurzes mathematisches Beispiel. Ich hoffe meine Zahlen liegen nicht so völlig daneben:

In England werden pro Spieltag 75 Mio Heimspieleinnahmen generiert.
20% davon fließen in die Jugendförderung und damit sind das 15 Mio.
Für 15 Mio kann sich das Land ca. 17 nagelneue 5er pro Spieltag "kaufen"

Wenn England auf Platz 1 der 5JW stünde, würden 75 Mio Heimspieleinnahmen generiert
Wenn England auf Platz 1 der 5JW stünde, würden 15 Mio davon in die Jugend fließen
Wenn England auf Platz 1 der 5JW stünde, würden die Generierungskosten um 30% gesenkt, somt 4,5 Mio Bonus erwirtschaftet und man könnte ca. 22 5er pro Spieltag generieren.

Wenn England die erfolgreichste Nationalmannschaft hätte, würde man 75 Mio x 1,25 = 93,75 Mio Heimspieleinnahmen generieren. Ein Bonus von 18,75 Mio pro Spieltag
Wenn England die erfolgreichste Nationalmannschaft hätte, würde man 18, 75 Mio Jugendförderung generieren.
Wenn England die erfolgreichste Nationalmannschaft hätte, könnte man dafür ca. 20 5er kreieren.


Zusammenfassend kann man folgendes festhalten:
Da das höhere Fanaufkommen auch die Jugendförderung in ähnlichem Maße betrifft wie die Absenkung der Generierungskosten, darüber hinaus aber noch deutlich mehr Geld generiert, ist eine Förderung der N11 deutlich attraktiver. Vergleicht man beide Spitzenpositionen, bringt die N11 nur im Ligabetrieb schon 450 Mio mehr pro Saison für alle Vereine, als die Absenkung der Jugendförderungskosten. Bedenkt man, dass das erhöhte Fanaufkommen auch im Pokal und in internationalen Heimspielen greift, dort jedoch keine Jugendförderung bezahlt wird und somit der Bonus von bis zu 30 % verpufft, steigt der Vorteil der N11 noch mal signifikant an.

Nachteil der Förderung der N11: Das volle Ausschöpfen des höheren FA ist nur mit voriger Investition (Stadionausbau) möglich, der Bonus der Absenkung der Jugendförderung unmittelbar.

Nachteil eines einseitigen Weges: Bei späteren Änderungen ist ein Umschwenken nur mit Verlusten und Zeit machbar.

Da ich eine halbe Milliarde € auch in Zeiten von Griechenland-Anleihen noch für einen nennensweten Betrag halte, erschließt sich mir nicht, warum man einen anderen Weg gehen sollte, als seine N11 in den Vordergrund zu schieben. Außerdem ist der Weg von einer N11-orientierten Strategie hin zu einer anderen wohl deutlich leichter zu gehen als von einer Internationalen-Unterstützungsstrategie zu einer, die auf eine eingespielte N11 setzt.
jetzt muss man mal auf unsere situation umrechnen.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 16.04.2012, 16:07
CumulaiondeTarany CumulaiondeTarany ist offline
Manager
 
Registriert seit: 15.01.2007
Beiträge: 265
Abgegebene Danke: 36
Erhielt 36 Danke für 21 Beiträge
Bitte beim Umrechnen folgendes berücksichtigen:

Zitat:
Zitat von Lumberjack Beitrag anzeigen
Wenn England die erfolgreichste Nationalmannschaft hätte, würde man 75 Mio x 1,25 = 93,75 Mio Heimspieleinnahmen generieren. Ein Bonus von 18,75 Mio pro Spieltag
Der Satz ist Unsinn (immer noch). Es steigen nicht die Einnahmen, sondern das Fanaufkommen. Das ist *nicht* dasselbe.

@Ferinho: Von mir aus kannst Du die Übersicht für die internationalen ab nächster Saison übernehmen. Ich reiß mich da nicht drum, nur sollte es eben gemacht werden... ich weiß auch, dass bei mir noch eine Runde fehlt, die komt noch nach
__________________

„Der Ball ist rund. Wäre er eckig, wäre er ja ein Würfel.“ - Gyula Lóránt

Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:24 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2min.org - Impressum